Baubiologie Kraus
Baubiologie Kraus
Waldstr. 47
73432 Aalen
info@schlafplatzbalance.de
Baubiologie Kraus - Aktuelles -
Aktuelle Beiträge zu den Themen Mobilfunk, Elektrosmog und anderen

Der Mensch an sich selbst, insofern er sich seiner gesunden Sinne bedient, ist der größte und genaueste physikalische Apparat, den es geben kann, und das ist eben das größte Unheil der neueren Physik, dass man die Experimente gleichsam vom Menschen abgesondert hat und bloß mit dem, was künstliche Instrumente zeigen, die Natur erkennen, ja, was sie leisten kann, dadurch beschränken und beweisen will.
Johann Wolfgang von Goethe

Onlineshop Baubiologie Kraus

Brandneu und ab sofort verfügbar Linkgrafikwww.shop-baubiologie-kraus.de. In unserem neu gestalteten Onlineshop finden Sie Produkte für Ihr Wohlbefinden und für gesundes Leben und Wohnen. Schauen Sie rein, klicken Sie sich durch. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Stöbern und freuen uns auf Ihren Besuch.

Grundstückseigentümer / Vermieter
Aufwendungen für ein Schadstoff - Gutachten können nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung berücksichtigungsfähig sein. Voraussetzung ist, dass die Aufwendungen durch die Einkunftsart veranlasst wurden. Eine derartige Veranlassung liegt vor, wenn objektiv ein wirtschaftlicher Zusammenhang mit der auf Vermietung und Verpachtung gerichteten Tätigkeit besteht und subjektiv die Aufwendungen zur Förderung der Nutzungsüberlassung gemacht werden. Eine direkte oder unmittelbare Veranlassung ist nicht erforderlich, eine mittelbare Veranlassung genügt.
Die vorstehenden Grundsätze gelten auch für Aufwendungen, die den Grund und Boden betreffen. Der Beurteilung liegt der Gedanke zu Grunde, dass bei der Vermietung von Gebäuden auch die damit verbundene Nutzungsüberlassung des Grund und Bodens zum Einkünftetatbestand gehört. Voraussetzung für die Abzugsfähigkeit ist allerdings auch, dass es sich bei den Aufwendungen nicht um nachträgliche Anschaffungs- oder Herstellungskosten handelt. Nicht entscheidend ist, ob die getroffene Maßnahme zu einer Werterhöhung des Grundstücks führt.